Schienenfahrzeuge

Unsere patentierte Technologie wird im Neubau und der Instandhaltung von Schienen- fahrzeugen eingesetzt. Die hohe Mobilität und die kurzen Rüstzeiten ermöglichen Zeitersparnis bei der Oberflächenvorbereitung von Fehlstellen an der Fahrzeugkarosserie.

Wie bei einem Strahlvorgang, wird ein Oberflächenvorbereitungsgrad vergleichbar mit Sa 2½ - Sa 3 und Rautiefen bis 120 µm erreicht. Im Gegensatz zum Druckluftstrahlen, entstehen beim Bristle Blasting keine unerwünschten Nebenprodukte und auch die Staubentwicklung ist minimal. Damit empfiehlt sich der Bristle Blaster® auch für Ausbesserungsarbeiten in der Fahrgastzelle. 

 

Referenzen

  • Deutsche Bahn
  • Siemens Mobility
  • ALSTOM
  • Stadler Rail
  • Bombardier Transportation
  • Talbot Services